So entwickelt sich das Quartier

Der Grundstein zur Entwicklung des neuen Stadtquartiers wurde mit dem Kauf des Grundstücks durch die BUWOG Group im April 2016 gelegt. Danach wurde die Planung Schritt für Schritt konkreter. Der Planungsprozess wurde begleitet durch eine umfassende Information und einen öffentlichen Dialog bereits während der Entwurfsphase.

  • Öffentlicher Auftakt

    Das Projekt und der Planungsprozess wurden auf einer ersten öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt.

    17. September 2016
  • Gutachterverfahren

    8 bis 10 internationale Büros suchten nach der besten Lösung für das Gelände.

    Oktober 2016 bis Januar 2017
  • Gläserne Werkstatt

    Die ersten Entwürfe der Büros wurden in einer „Gläsernen Werkstatt“ Anfang November der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Bürgerinnen und Bürger waren dazu eingeladen, nach einer kurzen und individuellen Präsentation der Entwürfe mit den Büros zu diskutieren sowie ihre Ideen und Meinungen zu äußern.

    5. November 2016
  • Jurysitzung

    Durch eine Jury aus Fachleuten wurde über die Bebauung entschieden und ein finaler Entwurf ausgewählt.

    Januar 2017
  • Bebauungsplan- Verfahren

    Der Siegerentwurf bildet seit Februar 2017 die Grundlage für einen neuen Bebauungsplan. Innerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Bebauungsplan-Verfahrens wird die Planung unter Abwägung privater und öffentlicher Belange geprüft, so dass anschließend gültiges Baurecht geschaffen werden kann.

    ab 2017
  • Baustart
    geplant für 2018/19

Beispiel einer gläsernen Werkstatt im Gutachterverfahren zur Entwicklung des Kolbenschmidt-Geländes in Ottensen

Buwog-Logo