FAQ

  • Bauprojekt

    • Können sich Anwohner und Bürger mit eigenen Ideen beteiligen?

    • Muss der Bebauungsplan geändert werden?

    • Wann starten die Bauarbeiten?

    • Was genau plant die BUWOG auf dem Gebiet des Stuhlrohrquartiers?

    • Wer entscheidet über die Neubebauung?

    • Werden durch den Bau Straßen gesperrt?

    • Wie hoch ist die Investition für das Bauprojekt?

    • Wie läuft das weitere Verfahren ab?

    • Wie wird die Bebauung aussehen?

  • Jetzige Mieter

    • Was geschieht mit den unter Denkmalschutz stehenden Stuhlrohrhallen?

    • Was passiert mit den Einzelhändlern auf dem Gelände? Werden Sie weichen müssen – oder kommen sie in die neuen Gebäude zurück?

  • Nutzung

    • Werden nur Eigentumswohnungen geplant oder gibt es auch Mietwohnungen?

    • Wie kann man an eine Wohnung kommen?

  • Wichtige „Add Ons“ der Neubebauung

    • Wird das Quartier autofrei sein?

    • Wird es auch Grünflächen und Spielplätze geben?

    • Wird man am Kanal entlanggehen können?